Social Media Trends 2013

130103 TrendIn den ersten Januar Tagen darf man hoffentlich noch mit Prognosen kommen.

Hier sind 6 Social Media Trends, die Jeff Bullas erkannt hat. Sein sehr umfangreicher Artikel mit vielen Detail-Infos ist hier.

Ich behalte seine Nummerierung bei, so dass Sie bei konkretem Vertiefungs-Interesse direkt das Ziel ansteuern können.

Hier sind die 6 Social Media Trends von Jeff in einer Kurzdarstellung:

  1. Content ist der neue König. Wir haben diesen Punkt hier schon mehrfach herausgestellt, die Fülle an “reichem Inhalt”, die uns fast überschwemmt, kann man ja kaum übersehen – aber man konnte durch andere Themen abgelenkt werden. Jeff ist der Ansicht, die Bedeutung von “social content” wird in 2013 noch wachsen, denn Content ist die Grundlage jeder Online Präsenz.
  2. “Social” nach Maß. Jeder, der erste Schritte auf dem Social Media Weg gegangen ist, hat gemerkt, dass zwar die Netzwerke und einige Tools kostenfrei sind – aber das war’s dann auch mit “for free”. Danach kommt Arbeit, Kompetenz und Zeit, nichts davon ist gratis. Neue Services stellen sich darauf ein, zeigen wie man angemessen “skaliert”. Jeff stellt mit Sprinklr so einen “at-scale”-Service vor. Die Infographic von Sprinklr in Jeffs Beitrag ist recht umfassend und eindrucksvoll.
  3. Twitter wird noch wichtiger. Jeffs Hauptargument: Twitter filtert die Beiträge nicht (wie facebook), schränkt den Zugang nicht ein. Viele Marken werden diese Offenheit schätzen, verstärkt auf Twitter setzen und mit großen “Gemeinden” Twitters Einzugsbereich deutlich verstärken.
  4. Facebook bleibt der Platzhirsch der Sozialen Netze (“Social Dominatrix”). Marketing mit Facebook wird anspruchsvoller, Fan-Management via liking für Zugang zu exklusivem Content wird z.B. weiter ausgebaut. Jeff sieht interessante Entwicklungen kommen, die man nicht verpassen darf. Und die Rivalität mit g+ ist eher eine gegenseitige Ergänzung.
  5. Bilder als die Massenvernichter des Social Media (1:1-Übersetzung). Hier ist die Lust am martialischen Ausdruck wohl etwas flink am Sinn vorbeigerauscht. Die Botschaft ist: Pinterest hat sich in vielen Fällen als verkaufsstärker als Facebook erwiesen, Bilder verkaufen, das wird in 2013 weiter zunehmen und weitere Services (Jeff stellt airbnb vor) werden sich dazugesellen. Wer verkaufen will, soll dafür sorgen, dass seine Homepage hochwertige Bilder enthält, die man leicht weiterverwenden / weiterversenden kann.
  6. Social wird mobil. Auch das ist nicht völlig überraschend, 2012 galt Manchem als das Jahr des mobilen Social Web. Doch wichtig ist dies: Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite alle mobilen Formate unterstützt.

Soweit die 6 Trends, ich halte sie alle für valide.

Wie ist es mit Ihnen? Fehlen hier Aspekte, sehen Sie andere Entwicklungen?
Ihr Kommentar ist stets wilkommen!

 

Gründer und CEO von Vianova-Company

Veröffentlicht unter Allgemein, Content Marketing, Marketing, Mobile, Social Media, Trends Getagged mit: , , ,
One comment on “Social Media Trends 2013
  1. muc sagt:

    Ich denke dass die Reihenfolge nicht stimmt.
    In meinen Augen ist nicht “Content ist der neue König” sondern
    Bilder und Videos.
    Nur Google und Co. lieben den Content, die Kunden wollen Bilder und
    keine langen Texte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>