Social Media Monitoring Teil 5 und Abschluss

Hintergrund


In einer Beitragsreihe in diesem Blog werden die Social Media Monitoring Tools

  • “Com Monitor”* von der Schweizer Firma Netbreeze* (www.netbreeze.ch)
  • “socialMeme”* von dem Berliner Startup Mediametrics* (www.social-meme.com)

*alles geschützte Zeichen

an Hand einiger Muster-Cases vorgestellt und verglichen. Die Aussagen beruhen auf Beispiel-Searches, die im Juli und August 2012 auf Testaccounts dieser Produkte von Vianova-Company durchgeführt wurden.

Das Ziel

Antworten auf die Fragen erhalten, ob eines der Produkte für die praktische Arbeit eines Social Media Verantwortlichen (intern oder extern) besonders geeignet ist und ob sich ein entsprechender Invest lohnt.

An wen richtet sich diese Beitragsreihe hier?

An jeden, der vor einer Kauf-Entscheidung in Sachen Social Media Monitoring steht. Auch wenn die beiden Produkte hier vielleicht gar nicht auf der Einkaufs-Shortlist stehen – interessante Anregungen für die eigene Bewertung sind sicher enthalten.

Welche Themen werden behandelt?

In den vorangegangenen Beiträgen wurden diese 4 Kern-Themen eines SMM-Werkzeugs behandelt:

In diesem abschließenden Beitrag werden die bisherigen Ergebnisse in eine allgemeine Checkliste für Social Media Monitoring Tools eingebettet.

Der Nutzen:

  • Die aufgezeigten Stärken, Schwächen und generell Unterschiede der beiden Produkte werden noch einmal systematisch gegenübergestellt
  • Weitere, bisher nicht thematisierte Unterschiede der Produkte werden angesprochen, das Gesamturteil wird abgerundet
  • Die Kriterienübersicht kann als generische Checkliste für die Auswahl von Social Monitoring Tools verwendet werden

Kriterienübersicht und Bewertung der beiden Tools

Die 2-seitige Tabelle (plus eine Seite Legende) steht hier zum Download als PDF-Dokument zur Verfügung: Vianova-Company Checkliste SMM.

Ein “Balancing” der Bewertungen für eine abschließende Empfehlung ist nicht sinnvoll, zu verschieden bis unvergleichbar sind die einzelnen Kriterien. Zudem wird jeder Anwender seine eigenen Gewichte setzen und so manche Stärken kaum wertschätzen und ebenso vielleicht manche Schwächen ignorieren.

De facto haben beide Produkte ihre grundlegenden Vorzüge.

  • Bei socialMeme ist es die konzeptionelle Stärke in so wesentlichen Dimensionen wie Quellen (Offline Medien integriert), das gute Sentiment-Management und der offene Export von Daten und Diagrammen.
  • Bei Netbreeze ist es die Produktreife und Robustheit der Anwendung selbst, die Verwaltung von zusätzlichen Usern und die Auswertbarkeit der Clippings nach Größe der Audience (“Scoring”).

Deutlich wird aber auch, dass beide Produkte an manchen Stellen noch Lücken aufweisen, wo keine sein sollten. Insbesondere im Bereich “Tagging” (gefundene Artikel mit eigenen Schlagwörtern kategorisieren) wäre mit übersichtlichem Aufwand sehr viel mehr Funktionalität für den Anwender realisierbar.

Möglicherweise trägt dieser Bericht ja zu einer Überarbeitung der Change Release Planung bei.

Kommentare zu dieser Artikelreihe sind willkommen!

Gründer und CEO von Vianova-Company

Veröffentlicht unter Allgemein, Monitoring, Social Media, Technik Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>